Überspringen zu Hauptinhalt

CattleHub - digitale Assistenzsysteme in der Rinderhaltung

Im Experimentierfeld „CattleHub“ geht es um den Einsatz digitaler Assistenzsysteme in der Rinderhaltung.

Dabei soll vor allem die Etablierung digitaler Technik (Assistenzsysteme) in der Rinderhaltung unterstützt und aktiv gestärkt werden. Ziel ist, dass Landwirte und deren Tiere durch verbesserte Entscheidungsempfehlungen profitieren.

Dazu werden im Projekt unterschiedliche Systeme validiert und spezifische Verbesserungen in den Bereichen Tracking, Sensorik, Funkvernetzung sowie Energieversorgung angestrebt. Auch der Einsatz von künstlicher Intelligenz soll geprüft werden und zu höheren Prognosesicherheiten in der Datenanalyse beitragen.

Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse werden anschließend aufbereitet und in die praktische Rinderhaltung übertragen.

Das Experimentierfeld „CattleHub“ teilt sich in sieben verschiedene Experimentierbereiche auf. Diese werden jeweils von einem Projektpartner geleitet, um die Kompetenzen optimal zu nutzen.

Aktuelles

EuroTier 2022

Vom 15. bis 18. November 2022 findet in Hannover die EuroTier 2022 statt – die Weltleitmesse für professionelle Tierhaltung und…

weiterlesen

Regionalkonferenz CattleHub – Intelligente Assistenzsysteme auf dem Weg in die Praxis

Am 08. September 2022 fand auf der Agrargenossenschaft in Memmendorf (Sachsen) und der Sauerlandmilch GbR (Nordrhein-Westfalen) die erste hybride Regionalkonferenz…

weiterlesen

Smart im Kuhstall – Einblicke in den digitalen Betriebsalltag

Im Rahmen der Regionalkonferenz konnte das Experimentierfeld „CattleHub – Assistenzsysteme für eine intelligente Rinderhaltung“ etwa 75 Personen begrüßen. Zunächst stellte…

weiterlesen

EuroTier 2022

Vom 15. bis 18. November 2022 findet in Hannover die EuroTier 2022 statt – die Weltleitmesse für professionelle Tierhaltung und…

weiterlesen

Regionalkonferenz CattleHub – Intelligente Assistenzsysteme auf dem Weg in die Praxis

Am 08. September 2022 fand auf der Agrargenossenschaft in Memmendorf (Sachsen) und der Sauerlandmilch GbR (Nordrhein-Westfalen) die erste hybride Regionalkonferenz…

weiterlesen

Veranstaltungen

Interessante Informationen über Assistenzsysteme in der Rinderhaltung

Online Workshop zu digitalen Assistenzsystemen in der Nutztierhaltung
Am Thünen-Institut für Agrartechnologie findet gemeinsam mit den Projekten DigiSchwein und Zukunftslabor Landwirtschaft ein Online-Workshop statt.
Thema der Veranstaltung: Rahmenbedingungen bei der Entwicklung und Anwendung von digitalen Assistenzsystemen in der Nutztierhaltung.
weiterlesen

Torsten Schlunke Milchhof Diera KG
Neue Assistenzsysteme sollen mir als Herdenmanager dabei helfen, die kranke Kuh von morgen, heute schon zu erkennen.

Maxim Steinhardt Agrargenossenschaft Memmendorf e.G.
Mein Interesse am Projekt CattleHub besteht in der Schließung von Datenlücken zwischen Kalb und Milchkuh. Außerdem ist der Datenaustausch zwischen Softwarelösungen verschiedener Hersteller in der Landwirtschaft ein lösbares Problem, welches gemeinsam mit den Herstellern angegangen werden muss.

Sebastian Heineman

Sebastian Heimann Haus Düsse
Ich wünsche mir von der Digitalisierung für die Zukunft eine Schnittstelle, die es ermöglicht, von allen auf einem Betrieb vorhandenen Systemen von einer Plattform (z.B. einem Tablet) aus relevante Informationen einsehen und steuern zu können.

Firmen Workshop

Der für den 19.11.2020 geplante CattleHub Firmen-Workshop wird NICHT durchgeführt.

Wir suchen einen neuen Termin in einem neuen / digitalen Format im I. Quartal 2021.

Am 19. November 2020 findet im Lehr und Versuchsgut Köllitsch ein CattleHub Firmen-Workshop statt.

Zusammen mit den CattleHub Projektpartnern und Firmen aus dem Bereich Melk- und Stalltechnik wollen wir in einen Dialog kommen, und gemeinsam über Erwartungen, Chancen und Risiken im Experimentierfeld CattleHub sprechen.

Geschlossener Workshop mit max. 30 Teilnehmer.

Programmplan: *pdf Download

Am 13.10.2021 findet die zweite Veranstaltung unserer Online-Veranstaltungsreihe statt. Thema ist das „Gesundheitsmanagement mit Assistenzsystemen“ in der Milchviehhaltung. Dieses Mal begrüßen wir Herrn Dr. Karsten Donat vom Tiergesundheitsdienst Thüringen, Dr. Marco Rößler von der Technischen Universität Chemnitz und als Praktiker Lars Bittermann von der AG eG Reichenbach.

Neben dem Zusammenhang zwischen Tiergesundheit und Assistenzsystemen, werden auch die technischen Grundgedanken, die hinter der Erhebung von Gesundheitsdaten mittels Assistenzsystemen angesprochen. Abschließend erhalten wir durch Herrn Bittermann einen Einblick in das praktische Gesundheitsmanagement mit Assistenzsystemen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie auch dieses Mal begrüßen dürfen.

Anmelden können Sie sich über folgenden Link:

Veranstaltungsreihe: „How is the Cow“ – Agieren statt Reagieren

Am 13.04.2022 starten wir unsere zweite Online-Veranstaltungsreihe mit dem Thema „Grenzen der Vernetzung“. Neben Inhalten aus dem Experimentierfeld (Störpotentiale bei Assistenzsystemen im Stall) wird Herr Heisig vom LfULG über die Netzanbindung im Stall berichten. Außerdem wird Herr Steinhardt von der Agrargenossenschaft Memmendorf eG aus eigener Erfahrung über die Integration eines Assistenzsystems in ein Altgebäude  und über die Datenlücke zwischen Kalb und Kuh sprechen.

Projektpartner

Kombilogo BMEL mit Förderzusatz und Projektträger BLE - deutsch
An den Anfang scrollen