Überspringen zu Hauptinhalt
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Online Workshop zu digitalen Assistenzsystemen in der Nutztierhaltung

Februar 18 @ 10:00 - 12:00

Am Thünen-Institut für Agrartechnologie findet gemeinsam mit den Projekten DigiSchwein und Zukunftslabor Landwirtschaft ein Online-Workshop statt:

Thema der Veranstaltung: Rahmenbedingungen bei der Entwicklung und Anwendung von digitalen Assistenzsystemen in der Nutztierhaltung.

Expertinnen und Experten werden in spannenden Vorträgen das Thema Tiermonitoring beleuchten. Im Rahmen des Workshops werden grundlegende Bedingungen sowohl bei der Entwicklung digitaler Assistenzsysteme, als auch bei der Arbeit mit ihnen, erläutert.

Prof. Dr. Christina Umstätter vom Thünen-Institut für Agrartechnologie beantwortet für Akteure wichtige Fragen zu den Themenschwerpunkten Gesundheit und Wohlbefinden der Tiere.

Frau Dr. Ute Müller von der Universität Bonn erläutert die Herausforderungen digitaler Assistenzsysteme in Bezug auf die Entwicklung von Vorhersagemodellen.

Frank Pörschmann von der iDIGMA und Digital Analytics Association Germany e.V. schließt an die Thematik Vorhersagemodelle an und geht auf die Grenzen des Vorhersehbaren ein.

Prof. Dr. Rietz von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg schließt diese Thematik und die Vortragsreihe und beleuchtet die Möglichkeit der Vorhersage seltener Ereignisse.

Im Anschluss an die Vorträge können im Rahmen einer Diskussionsrunde Fragen beantwortet und Wissen ausgetauscht werden.

Programm

10:00 Uhr Begrüßung
Moderation: Dr. Kerstin Barth, Thünen-Institut für Ökologischen Landbau

10:10 Uhr Prof. Dr. Christina Umstätter, Thünen-Institut für Agrartechnologie
Überwachen wir die Tiergesundheit, oder das allgemeine Wohlbefinden? – Ein Rahmen!

10:25 Uhr Dr. Ute Müller, Universität Bonn
Bedeutung seltener Ereignisse und weiterer Herausforderungen bei der Entwicklung von Vorhersagemodellen mit digitalen Assistenzsystemen

10:40 Uhr Frank Pörschmann, iDIGMA und Digital Analytics Association Germany e.V.
Die unbekannten Unbekannten – Die Grenzen des Vorhersagbaren und die Rolle menschlicher Erfahrungen.

10:50 Uhr Prof. Rietz, Pädagogische Hochschule Heidelberg
Vorhersage seltener Ereignisse durch Statistik?

11:00 Uhr Diskussion

12:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Das Programm zum Workshop kann hier als PDF eingesehen und gedownloadet werden.

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann bis zum 15.02.2022 per Email gebucht werden. cathleen.ascalic@thuenen.de

Details

Datum:
Februar 18
Zeit:
10:00 - 12:00

Veranstalter

Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei Johann Heinrich von Thünen-Institut
TU Braunschweig

Projektpartner

Kombilogo BMEL mit Förderzusatz und Projektträger BLE - deutsch
An den Anfang scrollen