Überspringen zu Hauptinhalt

CattleHub ist eines von insgesamt 14 Experimentierfeldern

CattleHub ist eines von insgesamt 14 Experimentierfeldern, durch die das BMEL die Digitalisierung in der Landwirtschaft fördern will. Bei uns geht es vor allem darum, die Etablierung digitaler Systeme in der Rinderhaltung zu unterstützen und aktiv zu stärken. Die Tierhalter und deren Tiere können durch das Projekt und die dabei validierten Systeme sowie durch verbesserte Entscheidungsempfehlungen profitieren. Aus diesem Grund ist ein erfolgreicher Wissenstransfer in die Praxis von großer Bedeutung. Spezifische Verbesserungen werden in den Bereichen Sensorik und Funkvernetzung für die energetische Versorgung der Systeme angestrebt. Auch der Einsatz von künstlicher Intelligenz und des maschinellen Lernens werden geprüft und zu höheren Prognosesicherheiten in der Datenanalyse beitragen.
Wir als Experimentierfeld „CattleHub“ unterteilen uns in sieben verschiedene Experimentierbereiche. Diese werden jeweils von einem Projektpartner geleitet, um die Kompetenzen interdisziplinär zu nutzen. Welche Institutionen sich hinter den einzelnen Projektpartnern verbergen, seht ihr auf unserer Website unter dem Reiter „über Cattlehub“. In allen sieben Experimentierbereichen ist der angesprochene Wissenstransfer das übergeordnete Ziel. Die gewonnenen Ergebnisse aus der Praxis sollen in die breite landwirtschaftliche Praxis überführt und den Landwirten zur Verfügung gestellt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden z. B. Leitfäden und Empfehlungen für die Praxis erstellt. Außerdem sind Fachtagungen, Workshops, Stalltage, digitale Angebote und weitere Veranstaltungen geplant. Durch die Schaffung von einheitlichen Testmethoden werden objektive Empfehlungen für die Praxis erstellt, die sowohl wirtschaftliche, ökologische und soziale Vorteile als auch eine Steigerung des Tierwohls im Fokus haben. Im Ergebnis profitieren die Landwirte von einer effektiveren Arbeitsweise, da die gesamten Arbeitsprozesse in der Rinderhaltung durch einen verbesserten Umgang mit Daten und Entscheidungen positiv beeinflusst werden. Bleibt also auch in Zukunft gespannt und schaut Euch das Video gerne an.

 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Projektpartner

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

An den Anfang scrollen